Badethermometer

Badethermometer – praktisches Zubehör fürs Badezimmer

Wer viel und oft badet, für den ist ein Badethermometer unabdingbar. Nur so lässt sich die Wassertemperatur exakt bestimmen. Da ein Badethermometer im Wasser eingesetzt wird, muss es zwingend wasserdicht sein. Viele Modelle, insbesondere die digitalen Thermometer, können zusätzlich die Raumtemperatur messen. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn ein Baby gebadet werden soll. Denn gerade die Kleinen frieren nach dem Baden besonders schnell, so dass im Vorfeld auf eine angenehme Raumtemperatut geachtet werden sollte. Auch die Temperatur im Kinderzimmer kann mit einem digitalen Badethermometer, das zusätzlich die Raumtemperatur misst, bestimmt werden.

Die Besten Badethermometer in der Übersicht




Für wen ist ein Badethermometer sinnvoll?

Babys
Ein Badethermometer ist für ein sicheres Babybad sehr sinnvoll, um die Temperatur des Wassers exakt bestimmten zu können. Für das Babybad darf das Wasser keinesfalls zu heiß sein, da die zarte Babyhaut noch sehr empfindlich ist und es hier schnell zu Verbrühungen kommen kann. Zudem ist der Organismus des Babys noch sehr unstabil, so dass bei zu warmen Wasser der Kreislauf schnell überlastet ist. Dies kann dramatische gesundheitliche Folgen haben. Aber auch ein zu kaltes Wasser wäre für das Baby nicht gut. Daher sollten Eltern immer auf Nummer sicher gehen und die Wassertemperatur exakt überprüfen.

Erwachsene
Auch Erwachsene, insbesondere ältere Menschen sowie Menschen mit Kreislauf- oder Blutdruckproblemen, sollten für ein Vollbad immer ein Badethermometer zur Hand haben, da die Wassertemperatur mit der bloßen Hand häufig unterschätzt wird. Ein zu heißes Bad kann neben Schwindel auch schwerwiegendere Kreislaufprobleme hervorrufen.

Welche Arten von Badethermometer gibt es?

Generell können Badethermometer in digitale und analoge Modelle unterschieden werden. Analoge Modelle sind die Klassiker unter den Thermometern und zudem sehr günstig. Dabei steigt die im Thermometer befindliche Flüssigkeit je nach Temperatur an. Diese kann dann anhand der Skala abgelesen werden. Komfortabler und exakter sind hingegen digitale Modelle, bei denen die exakte Temperatur in einem Display angezeigt wird. Sie liegen preislich etwas über analogen Thermometern. Badethermometer können zudem aus Holz oder Plastik bestehen. Für Babys und Kinder gibt es auch bunte Thermometer in Form von Tieren oder Spielzeug.

Badethermometer und Quecksilber

Über viele Jahre hinweg wurden Thermometer mit Quecksilber gefüllt. Da Quecksilber jedoch giftig ist und eine toxische Wirkung auf den Körper hat, ist ein zerbrochenes oder kaputtes Quecksilberthermometer sehr gefährlich. Dies gilt insbesondere für Babys, aber genauso auch für Erwachsene. Daher werden heutzutage keine Thermometer mit Quecksilber mehr produziert. Bei modernen Analog-Thermometer kommt überwiegend gefärbter Alkohol (Ethanol) zum Einsatz. Aber auch wenn neue Thermometer heute nicht mehr giftig sind, sollte vor Benutzung stets darauf geachtet werden, dass das Thermometer intakt ist. Alternativ kann man auch ein digitales Thermometer kaufen.

Weitere Informationen zu Badewannensitz.